Tischtennis

Für den zweiten Spieltag sorgte zunächst eine Hallensperrung anlässlich des jährlichen Schulfestes für Turbulenzen im Spielplan: Die zweite Mannschaft fand im Heimrechttausch mit Fortuna Köln eine Lösung und trat auswärts an, das Heimspiel der dritten Mannschaft gegen den 1.FC Köln X wurde um eine Woche, auf den 15.09., nach hinten verschoben.

Die zweite Mannschaft konnte in Deutz gegen gut aufspielende und im oberen Paarkreuz für die Klasse stark besetzte Fortunen trotz großem Einsatz beim 1:8 lediglich ein „Ehrenspiel“ ergattern und kam vor allem im unteren Paarkreuz nicht wirklich ins Spiel. Nach einer spielfreien Woche steht ein weiteres Auswärtsspiel in Brühl an, das ebenfalls nicht leicht werden dürfte.

Spielbericht

Die erste Mannschaft hatte an diesem Wochenende ihr alljährliches Déjà-vu, dass zumindest an einem Spieltag wegen Urlaub, beruflichen oder privaten Verpflichtungen nahezu keiner der gemeldeten Spieler verfügbar war. Einer frühzeitigen Verlegungsbitte entsprach der Gegner vom TTC Bachem II nicht mit dem Verweis auf Ersatzgestellungsproblematiken in deren oberster Mannschaft und damit verbundenen terminlichen Schwierigkeiten. Dies führte dazu, dass alle an diesem Tag verfügbaren Spieler aus den drei Mannschaften zusammengekratzt werden mussten und man relativ aussichtslos mit nur einem etatmäßigen Spieler aus der ersten Mannschaft, zwei Spielern aus der zweiten und drei Spielern aus der dritten Mannschaft antrat. Das Spiel ging erwartungsgemäß mit 3:9 an die Gastgeber aus Frechen, wobei es bei optimalem Verlauf sogar noch ein wenig enger hätte werden können. Wenn man bedenkt, was mit einer halbwegs ordentlichen Stammbesetzung möglich gewesen wäre, muss man wohl von zwei verschenkten Punkten gegen eine der nicht ganz so starken Mannschaften in der Gruppe sprechen.

Spielbericht