Tischtennis

Die erste Mannschaft hatte aufgrund ihrer 10er-Staffel in dieser Woche erneut spielfrei, sodass lediglich die Mannschaften zwei und drei im Einsatz waren.

Die dritte Mannschaft trat als Vorletzter der Tabelle am Montagabend beim Schlusslicht, dem SV Neubrück IV an. Eigentlich war ein eher enges Spiel erwartet worden, am Ende hieß es beim ersten Saisonsieg aber überraschend klar 8:0 für RWZ III. Die Neubrücker hatten zwar einige Male die Chance auf einen Ehrenpunkt (drei Spiele im fünften Satz, ein Spiel mit engen Sätzen 3:0 an RWZ), konnten diese aber nicht nutzen.

Spielbericht

Die zweite Mannschaft bekam es am Freitag in eigener Halle mit dem TTC Lechenich II im Duell Zehnter gegen Neunter ebenfalls mit einem direkten Tabellennachbarn zu tun. Beide Seiten konnten nicht in Bestbesetzung auflaufen. Da die KVB die Ankunft eines Heimspielers etwas verzögerte, die Gäste aber nicht lange warten wollten, begann man bereits mit einem Doppel und einem Einzel aus der zweiten Einzelrunde. Beide Spiele konnte RWZ nach souveränem ersten Satz nach Hause bringen, wobei das Einzel vorerst noch nicht in die Wertung einging. Dann wurde zunächst das zweite Doppel, sowie ein weiteres Einzel aus der zweiten Einzelrunde gespielt, danach war man wieder in der richtigen Spielreihenfolge unterwegs. Auch das zweite Doppel konnte nach engem Verlauf gewonnen werden, während das Einzel klar an RWZ ging. Im weiteren Verlauf gingen die Spiele ebenfalls klar an RWZ oder man behielt im richtigen Moment die Nerven um die knappen Sätzen für sich zu entscheiden und die Spiele zu gewinnen. Ebenso wie die dritte Mannschaft am Montag konnte die zweite Mannschaft 8:0 gewinnen (und hatte außerdem noch das bereits vorgezogene Einzel in der Hinterhand, sowie eine 2:0-Satzfürhrung in einem weiteren Einzel). Eine aus Zollstocker Sicht makellose Spieltagsbilanz.

Spielbericht